Gekündigt

Eigenaussage: Tele2 verkauft künftig nichts mehr an der Tür

Telefonverkäufe werden zur Beweissicherung komplett aufgezeichnet
Von Thorsten Neuhetzki
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Tele2 will nach eigenen Angaben in der Deutschschweiz die Türverkäufe einstellen. Demnach sind in der Romandie und dem Tessin alle Verträge mit den Partnerunternehmen gekündigt worden. Die Türverkäufe werden nach Ablauf der Kündigungsfrist per Ende Juli gestoppt, teilte das Unternehmen heute in einer Medienmitteilung mit.

Zudem wird Tele2 ab Juni das gesamte Telefonverkaufsgespräch aufzeichnen. Damit reagiert das europaweit agierende Unternehmen auf die neuen Vorgaben der ComCom, die zur Auflage macht, dass entsprechende Verkaufsgespräche aufgezeichnet werden müssen und der Kunde bei Vertragsabschluss nicht beeinflusst werden darf.

Teilen