Pauschalangebote

Swisscom kündigt Komplettpakete zum Festpreis an

Gestern waren Datenmietleitungen im ganzen Land gestört
Von Björn Brodersen
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Die Swisscom will die erste Schweizer Anbieterin sein, die Bündelangebote aus Breitband-Anschluss, einen grossen Teil des Telefonieverkehrs und eventuell auch TV über eine einzelne Zugangsgebühr abrechnet. Gesprächs- oder Surf-Entgelte würden bei diesen Festpreis-Angeboten weitgehend entfallen. Das sagte Swisscom-Chef Carsten Schloter gegenüber der Gratiszeitung Daily Cash [Link entfernt] . Er rechne damit, dass bis Ende kommenden Jahres alle Anbieter solche Pauschalangebote einführen werden.

Eingestellt werden soll dagegen wie berichtet der über ADSL realisierte IPTV-Dienst Bluewin TV light, da die Swisscom hier weiterhin mit hohen Bereitstellungskosten kämpfe. Jeder Bluewin-TV-Kunde belaste die Swisscom mit 1'400 Franken, sagte Schloter, zurzeit schliesse das Unternehmen jeden Monat 5'000 neue Bluewin-TV-Nutzer an, bis zum Ende dieses Jahres sollen es 80'000 sein. Die Swisscom verzeichne allerdings eine grössere Kundenzufriedenheit, da die Plattform inzwischen stabiler laufe.

Störung im Swisscom-Netz

Am gestrigen Nachmittag war bis Mitternacht das Datennetz der Swisscom durch einen Fehler in einem elektronischen Verteiler im Fernmeldezentrum Bern Mattenhof gestört. Betroffen von der Störung waren laut Swisscom Datenmietleitungen im ganzen Land. Auch Mobilfunkkunden in der Region Bern mussten durch den Ausfall von Mobilfunkzellen Beeinträchtigungen hinnehmen. Heute sollen die Systeme wieder störungsfrei laufen.

Teilen