Mobile One

Tele2 mit zwei neuen Mobilfunk-Tarifen

Betreiber stellt neue Prepaid- und Vertragsangebote vor
Von Christian Horn
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Der Telekommunikationsanbieter Tele2 hat zwei neue Mobilfunk-Tarife vorgestellt. Den Prepaid-Tarif Mobile One Prepaid und den Vertragstarif Mobile One 12 / 24. Der Prepaid-Tarif zeichnet sich durch einen zweistufigen Preisplan aus: Wer monatlich seine Prepaid-Karte mit mindestens 10 Franken auflädt, kommt in der Genuss vergünstigter Tarife der "Stufe 1" beim Telefonieren und SMS-Versand. Anstelle von 25 Rappen für die Mobilfunk-Minute und 15 Rappen je SMS müssen in diesem Tarif nur 19 Rappen für eine Minuten mobiles Telefonieren und 10 Rappen für eine SMS bezahlt werden.

Der Betreiber verlangt allerdings eine Gebühr für den einmaligen Gesprächsaufbau in Höhe von 19 beziehungsweise 25 Rappen, so dass je nach Stufe des Prepaid-Tarifes 38 beziehungsweise 50 Rappen für die erste Gepächsminute bezahlt werden müssen. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt. Eine MMS kostet 50 Rappen und die Abfrage der Tele2-Voicebox schlägt mit 19 beziehungsweise 25 Rappen zu Buche, die Rufweiterleitung zur Voicebox ist allerdings kostenlos. Die mobile Datennutzung mit GPRS kostet 3,5 Rappen für 10 kB, wobei die Abrechnung in 10-kB-Schritten erfolgt.

Einheitlicher Minutenpreis für alle nationalen Netze

Der Vertrags-Tarif Mobile One 12 / 24 kann für 12 oder 24 Monate abgeschlossen werden und bietet einen einheitlichen Tarif für Telefonate in alle Schweizer Fest- und Mobilfunknetze für 19 Rappen je Gesprächsminute. Auch hier wird bei jeder Verbindung eine einmalige Gesprächsaufbaugebühr von 19 Rappen verlangt, so dass die erste Telefonminute mit 38 Rappen zu Buche schlägt. Eine SMS im Vertragstarif kostet 15 Rappen, der Versand einer MMS 50 Rappen und für die Abfrage der Voicebox werden 19 Rappen pro Minute fällig.

Der Betreiber verlangt bei den Vertragstarifen bei der Anmeldung vor dem 31. Januar 2008 eine monatliche Grundgebühr in der Höhe von 15 Franken. Bei späteren Anmeldungen soll die monatliche Grundgebühr 25 Franken betragen. Für die SIM-Karte werden 40 Franken fällig. Der Vertragstarif bietet gegenüber den Prepaid-Tarifen den Vorteil, dass Handys günstiger oder bei manchen Modellen kostenlos angeboten werden.

Teilen