EeePC

Ganz einfach: Orange vermarktet den Asus EeePC

Der Mini-PC kann zu den Internet-Everywhere-Preisplänen erworben werden
Von Anja Zimmermann
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Der Telekommunikationsanbieter Orange vertreibt ab Montag den Eee PC 4G von Asus mit seinem Volumen-Angebot Internet-Everywhere. Den unter dem Betriebssystem Linux-Xandros laufende EeePC bekommen Orange-Kunden bei Abschluss eines Internet-Everywhere-Vertrages für einmalig 399 Franken. Hinzu kommen die Kosten für das zweijährige Abonnement. Bei Internet Everywhere Day zahlen Kunden eine monatliche Grundgebühr von 10 Franken. Jeden Tag an dem mobil gesurft wird rechnet Orange 3,50 Franken ab. Internet Everywhere Max gibt es für 49 Franken im Monat. In beiden Fällen wird alle 24 Monate 1 Franken für das USB-Modem fällig. Allerdings sind die Internet-Tarife nicht flat, sondern auf 2.5 GB im Monat begrenzt. Jedes weitere Megabyte wird mit 50 Rappen berechnet.

Der Asus EeePC ist nur halb so gross wie ein Blatt Papier A4 und wiegt weniger als ein Kilogramm. Unter dem Slogan easy to learn, easy to work, easy to play beinhaltet das Gerät alles, was ein Notebook können muss. Mit dem von Orange mitgelieferten USB-Modem Otion iCON 25 lässt sich mit bis zu 3.6 Mbit/s per UMTS/HSDPA mobil im Internet surfen. Über WLAN oder über den Ethernetanschluss kann der Asus EeePC auch in ein Heim- und Firmennetz eingebunden werden.

Teilen