Preisvergleich

Neue Handy-Flatrates von Swisscom und Sunrise im Preisvergleich

Ab morgen kann die All-Net-Flatrate Sunrise flat relax bestellt werden
Von Björn Brodersen
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Ab morgen ist mit der flat relax vom Mobilfunkbetreiber Sunrise die zweite Flatrate für Handy-Gespräche in alle schweizerischen Netze erhältlich. Die flat relax kostet 95 Franken pro Monat, wenn der Kunde nur die Handy-Flatrate bucht. Wählt der Sunrise-Kunde noch ein subventioniertes Handy hinzu, steigt der monatliche Grundpreis auf 115 Franken (wir berichteten). Das ist immer noch deutlich weniger als der Monatsgrundbetrag von 169 Franken, den die Swisscom für ihren Tarif BeFree verlangt. Die Flatrate BeFree für Handy-Gespräche ins Schweizer Festnetz und in die schweizerischen Mobilnetze hatte die Swisscom im vergangenen August eingeführt. Ob mit dem geringeren monatlichen Grundpreis die flat relax von Sunrise auch gleich das bessere Tarifangebot ist, untersuchen wir in diesem Preisvergleich.

Das bietet die Handy-Flatrate Sunrise flat relax

Der monatliche Grundpreis von 95 Franken der Sunrise flat relax beinhaltet lediglich die Handy-Telefonate in das Schweizer Festnetz und in die schweizerischen Mobilfunknetze. Für alle weiteren Dienste wie etwa den SMS- oder MMS-Versand oder die mobile Internet-Nutzung per GPRS oder UMTS fallen jeweils weitere Kosten an. Wer bei Vertragsabschluss noch ein neues Handy von Sunrise wählt, entrichtet den Handy-Kaufpreis über die erhöhte monatliche Grundgebühr in Höhe von 115 Franken.

Pro im Inland versendeter SMS-Mitteilung zahlt der Nutzer im flat-relax-Tarif wohl 10 Rappen, pro versendeter MMS-Mitteilung sehr wahrscheinlich 50 Rappen. Alternativ können Vielsimser auf jeden Fall für 19 Franken pro Monat das SMS-MMS-Paket "message" für bis zu 1'000 SMS- bzw. MMS-Mitteilungen im Monat hinzubuchen. Der rechnerische Mitteilungspreis beträgt so 1.9 Rappen. Das Mitteilungs-Paket lohnt sich für diejenigen flat-relax-Nutzer, die regelmässig mehr als 190 Nachrichten pro Monat im Inland versenden.

Für den mobilen Internetzugang berechnet Sunrise den Kunden voraussichtlich 10 Rappen pro 20 kB übertragenes Datenvolumen. Wer regelmässig häufiger über das Mobilfunknetz im Internet surft, kann für 7.50 Franken pro Monat eine Daten-Option mit 250 MB monatliches Inklusivvolumen hinzubuchen. Sind die 250 MB Datenvolumen der Option "surf" aufgebraucht, wird die zusätzliche Nutzung mit 10 Rappen pro übertragenem Megabyte verrechnet.

Für die mobile Internetnutzung per Handy kann diese Daten-Option ruhig als Quasi-Flatrate bezeichnet werden. Wer allerdings die SIM-Karte auch häufiger für das mobile Internetsurfen per Laptop und Surf-Stick verwendet, benötigt in der Regel ein grösseres monatliches Datenvolumen. Sunrise bietet zurzeit im eigenen Mobilfunknetz Datenübertragungsraten von bis zu 3.6 MBit/s im Downstream.

Das bietet die Handy-Flatrate Swisscom Natel BeFree

Die 169 Franken pro Monat teure Handy-Flatrate Natel BeFree der Swisscom deckt nicht nur die Kosten für Handy-Telefonate in die Schweizer Netze ab sondern auch den gesamten SMS- und MMS-Versand im Inland. Zudem beinhaltet das BeFree-Paket eine Flatrate für die Nutzung von mobilen Datendiensten innerhalb der Schweizer Landesgrenzen. Zwar reduziert die Swisscom ab einem Datenvolumenverbrauch von 2 GB für die restlichen Tage in einem Monat die zunächst verfügbare Bandbreite von bis zu 14.4 MBit/s im Downstream. Der Nutzer muss aber keine weiteren Kosten durch die mobile Internetnutzung per Handy befürchten. Auch die WLAN-Hotspots der Swisscom können Smartphone-Besitzer mit BeFree-Tarif ohne weitere Kosten nutzen.

Da der BeFree-Tarif bereits sämtliche Kosten für die Handy-Nutzung im Inland abdeckt, beschränkt sich das Angebot an Tarif-Optionen auf diejenigen für die Handy-Nutzung im Ausland. Günstigere Minutentarife für Handy-Anrufe aus der Schweiz in andere europäische Länder erkauft sich der Kunde beispielsweise mit der 5 Franken pro Monat teuren Option "Europa Plus". Mit der 9 Franken pro Monat teuren Option "World flex" profitieren die Kunden beim Telefonieren, beim SMS-Versand und beim Datenverkehr weltweit auf allen Netzen von günstigeren Tarifen. Die Verrechnung der Grundgebühr erfolgt dabei nur dann, wenn der Kunde die Option auch tatsächlich in Anspruch nimmt.

Easy BeFree: Handy-Flatrate der Swisscom auf Prepaid-Basis

Die Swisscom bietet die BeFree-Flatrate auch in einer Prepaid-Version an. Im Prepaid-Tarif Natel Easy BeFree zahlen die Kunden keine monatliche Grundgebühr sondern ein Tagesentgelt, wenn sie einen Handy-Dienst nutzen. Für Handy-Telefonate im Inland in alle schweizerischen Netze berechnet die Swisscom ab dem ersten Anruf am Tag eine Tages-Pauschale von 3 Franken. Die Tagesnutzungspreise für den SMS- und MMS-Versand betragen 2 Franken und für die mobile Datennutzung im Mobilfunknetz 4 Franken. Wer also jeden Tag Handy-Anrufe im Inland im Easy-BeFree-Tarif vornimmt, zahlt am Ende des Monats um die 90 Franken für die Mobilfunknutzung. Wer gleichzeitig ab und zu SMS-Mitteilungen verschickt, kommt schnell auf einen höheren monatlichen Rechnungsbetrag.

Auf der folgenden Seite können Sie die Handy-Flatrates von Swisscom und Sunrise in der Preisübersicht vergleichen.

1 2 letzte Seite
Teilen