Swisscom

Swisscom legt Geschäftszahlen vor

Wettbewerb und Entbündelung machen sich bemerkbar
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Der grösste Schweizer Telekommunikationskonzern Swisscom hat 2009 trotz Umsatzrückgang und Preisdruck mehr Gewinn erzielt. Der Reingewinn kletterte um 9,9 Prozent auf 1,9 Milliarden Franken, wie das Unternehmen heute mitteilte. Hintergrund sind nach Angaben des Unternehmens unter anderem gesunkene Abschreibungen sowie der Wegfall von Sonderbelastungen, die im Vorjahr aus der Auflösung von langfristigen Leasingvereinbarungen angefallen waren. Der Umsatz gab hingegen um 1,6 Prozent auf zwölf Milliarden Franken nach.

Der Konzern hat unter anderem die Investitionen um 3,1 Prozent und die Zahl der Mitarbeiter um 464 auf noch 19'479 verringert. Die Dividende wird von 19 auf 20 Franken pro Aktie erhöht, wovon vor allem die Eidgenossenschaft als Mehrheitsaktionärin profitiert. Für 2010 erwartet der Konzern unverändert ein rückläufiges Schweizer Geschäft. Grund seien der anhaltend hohe Wettbewerbsdruck sowie das abflachende Wachstum im Mobilfunk- und Breitbandmarkt, hiess es.

Teilen