Online-Identifikation

SuisseID: Bund unterstützt Kauf mit 65 Franken

Standardisierter Identitätsnachweis soll Behördenverkehr vereinfachen
Von Susanne Kirchhoff
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Ab Mai 2010 ist die "SuisseID", die unter der Federführung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) lanciert wird, als USB-Stick oder Chipkarte für jedermann erhältlich. Der Bund will den elektronischen Behördenverkehr fördern und hat Gelder bereitgestellt, um den Kauf der SuisseID zu subventionieren. Auch geeignete Pionierprojekte von Anbietern werden mit einer Anschubfinanzierung unterstützt. Bereits 47 Firmen und Institutionen haben sich beworben, um als erste den Zugriff auf ihre Web-Applikationen mit der "SuisseID" zu sichern.

Die SuisseID ist der erste standardisierte elektronische Identitätsnachweis, der zur sicheren Authentisierung gegenüber Online-Applikationen und zum rechtsverbindlichen Unterschreiben von elektronischen Dokumenten genutzt werden kann. Ihr Nutzen liegt nach Angaben der SECO in der hohen Transaktionssicherheit und Zeitersparnis.

Für die vergünstigte Erstabgabe der SuisseID an natürliche Personen steht ein Betrag von 17 Millionen Franken zur Verfügung. Weitere vier Millionen Franken wurden für den Aufbau der Infrastruktur gesprochen. Diese Beträge wurden im August 2009 im Rahmen der dritten Stufe der Stabilisierungsmassnahmen vom Bundesrat beschlossen. Durch die Investitionen sollen in kurzer Zeit einerseits eine kritische Masse von Anwendern und Anwendungen sowie andererseits die benötigten Infrastrukturen geschaffen werden.

Ab Mai 2010 wird die SuisseID in Form einer Chipkarte oder eines USB-Sticks für jede natürliche Person erhältlich sein. Anerkannte Anbieter sind QuoVadis Trustlink Schweiz AG in Zusammenarbeit mit Trüb AG, Die Schweizerische Post/SwissSign AG und das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT). Der Erwerb der SuisseID wird vom Bund bis Ende 2010 beziehungsweise so lange Vorrat mit einem Betrag von 65 Franken einmalig subventioniert. Käufer erhalten die Subvention als Rückerstattung über das SuisseID-CashBack-Portal, welches im Mai 2010 online gehen soll.

Teilen