Störung

Grösster Netzausfall seit Jahren bei der Swisscom

Mobiler Internet-Dienst wird jetzt sukzessive wieder hochgefahren
Von Björn Brodersen
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Bei der Swisscom hat es heute die grösste Netzstörung seit etlichen Jahren gegeben. Ab etwa 8 Uhr heute Morgen konnten Hundertaussende von Mobilfunk-Kunden der Swisscom keine E-Mails oder MMS-Mitteilungen mehr empfangen und versenden sowie keine Internetverbindungen vom Smartphone aus aufbauen. Inzwischen hat die Swisscom nach eigener Aussage die Störung im mobilen Datennetz behoben, seit etwa 14 Uhr hatte rund die Hälfte der Kunden wieder Zugang zum mobilen Internet. Allerdings erwartet der Mobilfunkbetreiber ein erhöhtes Datenaufkommen in ihrem Netz, so dass es weiterhin zu Beeinträchtigungen beim Versenden von E-Mails und beim mobilen Surfen kommen könne.

Ausgelöst wurde der GPRS-Netzausfall bei Wartungsarbeiten. Wegen eines Problems musste die Swisscom nach eigenen Angaben eine Datenbank neu starten. Dies habe dazu geführt, dass der mobile Datenverkehr unterbrochen wurde. Telefonieren und das Verschicken von SMS-Nachrichten per Handy war trotz der Störung weiterhin möglich. Auch das Telefonieren und Surfen vom heimischen Festnetz- bzw. Breitband-Internet-Anschluss waren von der Störung nicht betroffen.

Die Swisscom hatte die betroffenen Kunden nicht direkt per SMS-Mitteilung informiert, sondern die Information zur Netzstörung über die Social-Media-Portale Facebook und Twitter sowie ihre eigene Website verbreitet. Die Swisscom bittet die betroffenen Kundinnen und Kunden um Entschuldigung und bedauert die Unannehmlichkeiten.

Teilen