Geschäftszahlen

Sunrise konnte bei Umsatz und Gewinn zulegen

Unternehmen will bis 2014 die Mobilfunk- und DSL-Sparte weiter ausbauen
Von Rita Deutschbein

Sunrise konnte bei Umsatz und Gewinn zulegen Oliver Steil, CEO von Sunrise, freut sich über Umsatzplus
Montage: teltarif.de
Das Telekommunikationsunternehmen Sunrise hat die aktuellen Geschäftszahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. Demnach konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 2,9 Prozent auf 2,052 Milliarden Franken gesteigert werden. Gleichzeitig stieg das Ergebnis (EBITDA) um 8,9 Prozent auf 542 Millionen Franken. Das konstante Wachstum führt unter anderem auch auf die zunehmenden Kundenzahlen zurück. Die Gesamtkundenzahl belief sich zum Jahresende auf 2,94 Millionen, was besonders auf eine Zunahme der Teilnehmerzahlen im Mobilfunkbereich zurückzuführen ist. Insgesamt verzeichnete Sunrise im Jahr 2010 einen Zuwachs von 152 000 Mobilfunkkunden, wovon alleine 57 300 Teilnehmer im vierten Quartal 2010 neu zu Sunrise kamen.

Weiterer Ausbau im Mobilfunk-, DSL- und Service-Bereich geplant

Sunrise profitierte in ihrem Mobilfunk-Segment im vergangenen Jahr vor allem von der Lancierung des iPhone 4. Zudem konnte das Unternehmen durch den Ausbau der Infrastruktur einen deutlichen Anstieg an Neukunden im ULL-Bereich verzeichnen. Der gesamte Marktanteil von Sunrise im Mobilfunkbereich betrug zum Ende des vergangenen Jahres 23,8 Prozent.

Bis zum Jahr 2014 will das Unternehmen seine Marktposition weiter ausbauen. Dazu sollen in diesem Zeitraum bis zu eine Milliarde Franken in den Ausbau und die Modernisierung des Mobilfunknetzes, in die DSL-Technologie (Entbündelung der letzten Meile) sowie in Glasfaserlösungen investiert werden. "Die Investitionen in die Infrastruktur, die wir in den kommenden Jahren tätigen werden, stellen für Sunrise einen Meilenstein dar", so Oliver Steil, CEO von Sunrise. Neben dem Ausbau der Infrastruktur will das Unternehmen auch die Verbesserung der Servicequalität und die Vermehrung der Sunrise center weiter vorantreiben. Zu den 81 bestehenden Shops sollen in den nächsten vier Jahren weitere 60 eigene Verkaufsstellen kommen und so einen möglichst flächendeckenden Support vor Ort ermöglichen.

"2010 war für Sunrise ein Jahr des Umbruchs, aus dem wir gestärkt hervorgegangen sind. Mit dem Jahresergebnis können wir sehr zufrieden sein. Besonders im zweiten Halbjahr 2010 ist es uns gelungen, mit frischem Elan unsere Stärken voll auszuspielen", meint Oliver Steil abschliessend.