075

Swisscom vergibt 075-Nummern an Prepaid-Kunden

Swisscom vergibt die Vorwahl 075 ab sofort auch bei Kunden, die eine Prepaid-Karte bestellen. Vertragskunden bekommen die Nummer ab 2016.
Kommentare (4575)
AAA
Teilen

Ab heute vergibt Swisscom die mobile Vorwahlnummer 075 an Prepaid-Neukunden. Da die Nummernblöcke mit der Vorwahl 079 allmählich aufgebraucht sind, öffnet Swisscom die 075-Rufnummern schrittweise für alle Mobilfunkabonnemente. Die Vergabe von 075 erfolgt in Etappen: Ab heute wird die neue Vorwahlnummer an Prepaid-Kunden zugeteilt, die ein Kombiangebot aus SIM-Karte und Gerät beziehen. Voraussichtlich ab Herbst werden die 075-Nummern an alle Prepaid-Neukunden vergeben.

Bereits 2013 hat Swisscom beim Bundesamt für Kommunikation (Bakom) mehrere Nummernblöcke mit der 075-Vorwahl beantragt, weil die Blöcke mit der mobilen Vorwahlnummer 079 in absehbarer Zeit aufgebraucht sind. Seither wurden die 075er-Nummern in fortlaufenden Nummernblöcken sowie markante Nummern (Top Numbers) an Geschäftskunden mit Datenabos zugewiesen.

Swisscom vergibt 075-Nummern jetzt an Prepaid-NutzerSwisscom vergibt 075-Nummern jetzt an Prepaid-Nutzer Damit Privatkunden noch möglichst lange die Wahlmöglichkeit zwischen beiden mobilen Vorwahlnummern haben, setzt Swisscom die 075er Nummern ab sofort bei Prepaid-Kunden ein. Dank dieser Massnahme können Rufnummern mit der 079-Vorwahl nach Angaben des Netzbetreibers weiterhin zur Verfügung gestellt werden. Für Postpaid-Kunden wird die Vorwahl 075 im Laufe des Jahres 2016 ebenfalls eingeführt. Wer sich bereits heute eine 075-Vorwahl wünscht, kann eine sogenannte Top Number oder Wunschnummer erwerben.

Teilen
Schlagwörter